www.chemie-master.de

Projekt
"Kosmetische Präparate selbst gemacht"

chemie-master.de    CD-ROM-Fassung

zurückZurück

Cold-Creme »CREAM OF ROSES«

Fettphase: 3,5 g Bienenwachs
4 g Walratersatz
33 mL (~30 g) Mandelöl (süß)
Wasserphase: 13 mL Wasser
(oder alternativ:
8 mL Wasser + 5 mL Rosenwasser)
Zusatz: 1-2 Tropfen Rosenöl
Durchführung: Die Bestandteile der Fettphase werden im Wasserbad geschmolzen. Die Wasserphase wird ebenfalls auf ca. 70 C erwärmt und dann unter ständigem Rühren langsam in die Fettphase eingegossen. Weiter rühren bis die Temperatur der Masse auf 45 C gesunken ist. Dann erst das Rosenöl zugeben und einrühren. Wenn Rosenwasser verwendet wurde, braucht kein Rosenöl mehr zugesetzt werden.

Mit dem Umrühren darf man erst aufhören, wenn die Creme vollständig abgekühlt ist!
Produktinformation: Diese altbewährte Creme kommt ohne synthetische Emulgatoren aus. Konservierungsstoffe werden nicht zugesetzt. Sie soll zurückgehen auf ein Rezept des griechischen Arztes Hippokrates (460-377 v. Chr.). Rosencreme eignet sich zur Pflege jeder gesunden, insbesondere aber von trockener Haut, und ist auch zum Schutz der Lippen vor Austrocknung geeignet. Durch den hohen Wasseranteil hat sie einen stark kühlenden Effekt ("cold" = kalt), der sich z.B. beim Auftragen auf sonnenverbrannter Haut angenehm bemerkbar macht. Alle Zutaten sind sehr hautverträglich.