Durch restriktive Handhabung der Sicherheitseinstellungen werden wesentliche Script-Funktionen (z.B. die Elementauswahl und das Markieren des Elements im Periodensystem) nicht ausgeführt. Alle Scripte dieses Periodensystems und der Website "chemie-master.de" sind sicher.
Klicken Sie bei Windows XP auf den Text "Das Anzeigen aktiver Inhalte, die auf den Computer zugreifen können, wurde für diese Datei aus Sicherheitsgründen eingeschränkt. Klicken Sie hier, um Optionen anzuzeigen...", dann auf "Geblockte Inhalte zulassen..." und beantworten Sie die Rückfrage mit "Ja". Wenn Sie danach mit dem Mauszeiger über das Periodensystem fahren, werden die Elementnamen und -symbole angezeigt. Durch Anklicken eines Symbols gelangen Sie zur entsprechenden Elementseite.
 chemie-master.de: 
 
CD-ROM-Fassung bestellen
Das Periodensystem der Elemente
für den Schulgebrauch
zurück
zurück


 
Metalle
(Me)
 
  Zum Startpunkt Tabellen Begriffserklärungen Periodensystem in Großformat anzeigen Periodensystem ausdrucken Element suchen Zurück
Metalle Die Abkürzung Me wird in Reaktionsgleichungen für ein beliebiges Metall verwendet. Es gibt kein Metall mit dem Symbol Me.
Beispiel:
Me + 2 H3O+ + 2 Cl  Me2+ + 2 Cl + H2 + 2 H2O
 
Metalle zeigen einen typischen Glanz. Sie sind allesamt elektrische Leiter und auch gute Wärmeleiter.
Die Metalle und deren Legierungen kristallisieren in Form von Metallgittern. In einem solchen Gitter sind die Gitterpunkte durch positiv geladene Metallionen besetzt. Die abgespaltenen Außenelektronen bewegen sich zwischen den Metallionen umher und bewirken deren Zusammenhalt. Diese mehr oder weniger frei beweglichen Elektronen werden oft als »Elektronengas« bezeichnet. Sie sind die Träger der elektrischen Leitfähigkeit der Metalle.
Siehe hierzu: Tabellen "Wärmeleitfähigkeit" bzw. "Elektrische Leitfähigkeit".
 
Anteil der Metalle an den ElementenSiebzig der 94 natürlich in der Erdkruste vorkommenden Elemente sind Metalle.
Im »Periodensystem für den Schulgebrauch« sind Metalle mit roter Farbe gekennzeichnet.

Metalle zeigen einen typischen Glanz.
Metallkugeln auf einem Brunnen (Fontaines de Bury, Palais Royal, Paris).
Aluminium-Gold-Legierung Die meisten Metalle sind von silbern-weiß-grauer Farbe, einige wie z.B. Gold oder Messing zeigen gelbliche Farbe, Kupfer kommt rötlich daher. Den meisten Menschen unbekannt ist, dass Metalle auch von ganz anderer Farbe sein können: Das Foto zeigt eine violette Aluminium-Gold-Legierung.
 
(Dank an Prof. B. Müller, Justus-Liebig-Universität Gießen)
Nach oben
Zur Startseite © chemie-master.de - Website für den Chemieunterricht
| Seitenübersicht| Lizenz & Urheberrecht| Arbeitsblätter |
| Danksagungen | Kritik | Links |
Wissenstraining online testen
Quellenangabe für diese Seite:
 chemie-master.de: Periodensystem für den Schulgebrauch, Online im Internet: 
 http://www.chemie-master.de/pse/pse.php?modul=metall [Stand 21.07.2018] 
Bücher zum Thema »Periodensysrem«
Die offline-Version des »Periodensystems für den Schulgebrauch« auf CD-ROM ist frei von Werbung.
  Zum Seitenanfang